Indians hinterlegen Bürgschaft für Lizensierungsverfahren

Der ECDC Memmingen hat fristgerecht die Bürgschaft für das Lizensierungsverfahren der DEL2 hinterlegt. Dank Hauptsponsor GEFRO konnte die erforderliche Summe aufgebracht werden. Als Tabellenführer der Oberliga-Süd will sich der ECDC alle Möglichkeiten offenhalten.

 

1. Vorsitzender Helge Pramschüfer hierzu: „Die Hinterlegung der Bürgschaft ist nur ein erster Schritt, um überhaupt die Möglichkeit einer Teilnahme in der 2. Liga zu wahren. Dies sind wir der Mannschaft schuldig, die Woche für Woche Top-Leistungen abruft.“

Die Indians führen die Tabelle der Oberliga-Süd weiter an. Um am Lizensierungsverfahren zur DEL2 teilzunehmen, muss zwingend eine Bürgschaft hinterlegt werden, was nun fristgerecht passierte. „Der Sport, insbesondere die Playoffs sind unberechenbar, wir wollen uns aber alle Chancen erhalten“, so Pramschüfer, der aber explizit Risiken im finanziellen Bereich ausschließt.

Ob ein möglicher Aufstieg, der erst bei erfolgter sportlicher Qualifikation ein Thema werden würde, auch finanziell realisierbar ist, hängt von vielen Faktoren ab. Allen voran sind hier die Unterstützung der Sponsoren und Zuschauer in den nächsten Wochen und Monaten zu nennen. Der Fokus der Indians liegt nun aber vorerst auf der Verteidigung der Tabellenführung sowie den Playoffs der Oberliga.

Die Playoffs um die Qualifikation zur DEL2 starten am 13. März aller Voraussicht nach mit einem Heimspiel der Indians. Der Gegner aus der Oberliga-Nord steht noch nicht fest.

 

Heimspiele der Indians in der Meisterrunde:

14.02.2020: ECDC Memmingen vs. Peiting
23.02.2020: ECDC Memmingen vs. Riessersee
28.02.2020: ECDC Memmingen vs. Rosenheim
06.03.2020: ECDC Memmingen vs. Selb

–> TICKETS

 

Teilen:
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Problem melden

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.