Indians erwarten Füssen am Mittwoch

Am Mittwochabend kommt es zum nächsten Vergleich zwischen dem ECDC und dem EV Füssen. Eröffnungsbully am Hühnerberg ist um 20 Uhr. Tickets für diese Partie sowie das Spiel gegen Deggendorf (Freitag) sind bereits erhältlich. Die Indians empfehlen den VVK zu nutzen.

Der EVF machte in den vergangenen Wochen einige Schlagzeilen, nicht nur sportlich. So musste aus finanziellen Gründen Kontingentspieler Taratukhin den Verein verlassen. Auf dem Eis läuft es hingegen, nach längerer Durststrecke, wieder gut. Vier Siege aus den letzten fünf Partien zeigen einen klaren Aufwärtstrend im Ostallgäu. Vor allem Ex-Indianer Julian Straub zeigt sich immer mehr als beständiger Scorer. Mit Samuel Payeur und Marc Besl zählt er in diesem Jahr zu den besten Punktesammlern. Der EVF steht derzeit auf dem neunten Platz der Tabelle, mindestens ein Platz unter den ersten zehn Teams soll es auch am Ende sein, um mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben.

Die Indians sind gewarnt, im ersten Aufeinandertreffen beider Mannschaften gab es eine enttäuschende Niederlage am Kobelhang. Mit der nötigen Konzentration und Einstellung soll aber der nächste Sieg eingefahren werden. Dabei wird Trainer Waßmiller wohl ein voller Kader zur Verfügung stehen, ähnlich wie beim Sieg in Peiting. Lion Stange muss, aufgrund erneuter Strafe, pausieren, Philipp de Paly fehlt verletzt.

Die Indians rechnen am Abend vor dem Dreikönigstag mit einer guten Kulisse am Hühnerberg. Rund 900 Zuschauer sind in der Eissporthalle zugelassen, Tickets sind bereits online verfügbar. Der ECDC empfiehlt dringend den Vorverkauf auch zu nutzen, eine Abendkasse wird nur geöffnet, sollten am Spieltag noch Tickets vorhanden sein. Es gelten weiterhin die Regelungen von 2G-Plus.

Tests am Stadion unter Aufsicht sind von 18-19:30 Uhr möglich. Testkits können mitgebracht werden.

Alle Informationen dazu finden Sie HIER

Tickets: ECDC Memmingen vs. Füssen

Teilen:
WhatsApp
Facebook
Twitter
Email

Problem melden