Zurück in die Erfolgsspur: Indians empfangen das Team der Stunde

Am Sonntagabend (18 Uhr) steigt für die Memminger Indians das drittletzte Heimspiel der Meisterrunde. Im Endspurt um den Titel in der Oberliga-Süd können die Indians jeden Punkt gebrauchen, zu Gast ist das formstärkste Team aus Garmisch-Partenkirchen.

 

Einen regelrechten Lauf haben die Gäste aus dem Werdenfelser Land in den letzten Wochen hingelegt. Das Team von Trainer Georg Kink konnte aus den letzten sechs Partien fünf Siege einfahren, darunter waren Erfolge gegen Füssen, Regensburg und Selb. Pünktlich zur Endphase der Saison scheint der SCR also ins Rollen zu kommen und möchte auch an diesem Wochenende weiter punkten. Durch ihre starke Form könnten die Blau-Weißen auch die Top-4-Plätze noch einmal angreifen, nur sechs bzw. sieben Punkte waren es vor dem Wochenende noch auf die Kontrahenten aus Rosenheim, Deggendorf und Regensburg. Ein Sieg gegen das Team von der Zugspitze wäre für die Indians doppelt wichtig, somit könnte man sich auch endgültig das Heimrecht in den Playoffs sichern.

 

Die Gäste kommen mit einer ausgeglichenen Mannschaft in die Maustadt. Herausragend ist Kontingentspieler Eetu-Ville Arkiomaa, der mit 73 Zählern nicht nur aus der internen Scorerwertung heraussticht. Die Routiniers Florian Vollmer und Uli Maurer sind weitere Punktegaranten ebenso wie Victor Östling, der verletzungsbedingt einige Spiele verpasste. Welche Akteure der SC Riessersee vom Kooperationspartner aus München erhält, wird sich erst kurzfristig herausstellen. Diese werden den ohnehin schon starken Kader aber weiter aufwerten. Der ehemalige Angstgegner der Indianer konnte in dieser Spielzeit zwei Mal gegen die Memminger gewinnen, weitere drei Partien entschied der ECDC in der Verlängerung oder dem Penaltyschießen für sich.

 

Bei den Indians hat sich unter der Woche die Personalsituation wieder deutlich entspannt. Nachdem sämtliche Erkrankungen auskuriert waren, konnte Trainer Waßmiller fast auf den kompletten Kader im Training zurückgreifen und wird diesen entsprechend auch im Heimspiel am Sonntag einsetzen können. Die Memminger konnten bereits am vergangenen Sonntag in Deggendorf wieder überzeugen, als ein Punkt gegen den Verfolger eingefahren wurde. Vor dem Wochenende standen die Indians mit vier Punkten Vorsprung auf Platz 1 der Tabelle, im Moment liegt Rosenheim mit drei Zählern hinter dem ECDC, die Verfolger aus Deggendorf und Regensburg folgen mit weiteren zwei Punkten Abstand. Bei nur noch zwei anstehenden Wochen mit je zwei Spielen zählt nun jeder Punkt.

Das ausgerufene Ziel der Meisterschaft in der Oberliga-Süd und somit eine tolle Ausgangslage für die Playoffs scheint zum Greifen nah. Trotzdem sind die Indians auf ihre Zuschauer angewiesen, um wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden. Tickets für das Spiel sind im Vorverkauf sowie an den Abendkassen erhältlich.

 

Tickets: ECDC vs. Riessersee

 

Das Spiel am Sonntag wird Ihnen präsentiert von Mendes Augenoptik. Herzlichen Dank für die Unterstützung als Spieltagssponsor.

Teilen:
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Problem melden

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.