Vielversprechender Neuzugang: Marc Hofmann wird ein Indianer

Mit dem 20 Jahre alten Marc Hofmann haben die Memminger Indians einen neuen Angreifer verpflichten können. Der talentierte Stürmer kommt vom DNL-Team des ESV Kaufbeuren in die Maustadt, per Förderlizenz lief er im vergangenen Jahr bereits für Ligakonkurrent Füssen auf.



Der ECDC Memmingen kann den ersten Neuzugang für die Offensive in dieser Sommerpause vorstellen. Vom DNL-Team des ESV Kaufbeuren wechselt mit Marc Hofmann ein sehr talentierter junger Stürmer zu den Indianern. Der gebürtige Kemptner war drittbester Scorer des Kaufbeurer Nachwuchs-Teams und kam gleichzeitig auch für den Memminger Ligakonkurrenten EV Füssen zum Einsatz. In der Oberliga sammelte Hofmann hier starke 14 Punkte in 31 Partien.

Der Angreifer durchlief größtenteils den Nachwuchs des EVF, bevor er sich Richtung Kaufbeuren orientierte. Doch bereits in jungen Jahren war der Linksschütze auch schon für die Indians auf dem Eis aktiv, ehe es ihn ins Ostallgäu zog. Der Hühnerberg, zu dem er im kommenden Jahr zurückkehrt, ist für Marc Hofmann also durchaus bekanntes Terrain.

Die Indians freuen sich, dass der Stürmer seine Zusage gegeben hat: „Mit Marc Hofmann bekommen wir einen sehr talentierten Angreifer, der bereits bewiesen hat, dass er in der Oberliga mehr als nur bestehen kann“, so Sven Müller. „Mit seinen 20 Jahren steht Marc erst am Anfang seiner Entwicklung, in der wir ihn bestmöglich unterstützen wollen“.
Marc Hofmann wird mit der Nummer 16 am Memminger Hühnerberg auflaufen.

Foto: Benedikt Siegert

Teilen:
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Problem melden

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.