Verteidigung komplett: Marc Stotz bleibt den Indians

Mit Marc Stotz können die Indians die nächste, und vorerst auch die letzte Personalie für die Abwehr bekannt geben. Der ECDC bindet damit einen der dienstältesten Akteure für ein weiteres Jahr. Maximilian Welz wird die Indians hingegen verlassen.


Marc Stotz kann in der Maustadt getrost als ein wahres Urgestein bezeichnet werden. Blickt man in die Statistik, so belegt er Rang 3 der Spieler mit den meisten absolvierten Partien für den ECDC. So bestritt Stotz bereits über 260 Spiele im Trikot der Rot-Weißen und ist seit der Spielzeit 2010/2011 ein fester Bestandteil in der Indianer-Defensive. Nur für kurze Zeit zog es Stotz 2017 an den Timmendorfer Strand, ehe er noch in derselben Saison dann wieder für die Rot-Weißen am Hühnerberg auflief.

In der vergangenen Spielzeit musste der 31 Jahre alte Verteidiger zu Beginn jedoch länger pausieren. Aufgrund einer Verletzung stieß er erst gegen Ende November zum Team hinzu und war sofort wieder fester Bestandteil der Defensive. „Marc zeichnet sein kompromissloses und einsatzfreudiges Spiel aus“, so Sven Müller. „Er ist Indianer durch und durch und hat für unser Team einen wichtigen Wert“, beschreibt der Sportliche Leiter den gebürtigen Memminger Stotz.

Die Indians komplettieren mit dieser Personalie ihre Planungen in der Defensive, da vorerst nur sieben Plätze in der Abwehr besetzt werden sollen. Dies bedeutet gleichzeitig auch, dass Maximilian Welz im kommenden Jahr nicht mehr für die Indianer aufs Eis gehen wird. Der 20 Jahre alte Augsburger lief in der vergangenen Saison 50-mal für die Maustädter auf. Die Indians wünschen ihm viel Erfolg in der Zukunft.


Teilen:
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Problem melden

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.