Tim Richter läuft ein weiteres Jahr im Indianer-Trikot auf


Die Memminger Indians können auch in der kommenden Saison mit Angreifer Tim Richter planen. Der flinke Außenstürmer kam während der letzten Saison an den Hühnerberg und wird auch im kommenden Jahr wieder eine wichtige Rolle im Offensivspiel der Maustädter einnehmen.


Der gebürtige Hamburger, der in Füssen Teile des Nachwuchs durchlief, stieß in der vergangenen Spielzeit erst im Laufe der Saison zur Mannschaft hinzu. Grund für seine Verpflichtung waren mehrere Ausfälle, vor allem die Verletzung von Kapitän Daniel Huhn, dessen Ausfall eine große Lücke hinterließ. Die Maustädter lotsten Richter aus Bayreuth (DEL2) ins Allgäu, wo der 31 Jahre alte Linksschütze auch gleich zu einem wichtigen Bestandteil des Angriffs wurde. Tim Richter zeichnet vor allem seine große Geschwindigkeit und seinen platzierten Handgelenkschuss aus, auch seine vorhandene Erfahrung, bedingt durch seine Stationen in der Oberliga sowie in der DEL2, sind ein Pluspunkt des Stürmers. Der Routinier, der auch bereits für Riessersee und Kaufbeuren aktiv war, verbuchte in 24 Spielen für den ECDC 22 Scorerpunkte (12 Tore/10 Vorlagen) und lief durchgehend in der Ersten Reihe für die Rot-Weißen auf.

Die Verantwortlichen der Indians zeigen sich zufrieden, dass der Angreifer seinen Kontrakt am Hühnerberg verlängerte: „Tim hat sich sofort gut bei uns eingefügt und unser Offensivspiel bereichert. Er war ein sehr guter Scorer und wird sein Potenzial, nach kompletter Vorbereitung mit dem Team, noch besser ausschöpfen können“, so Sven Müller. Die Indians haben damit, nach der Vervollständigung der Defensive, neben Milan Pfalzer und Jannik Herm den nächsten Angreifer unter Vertrag. Weitere Offensivakteure werden in Kürze folgen.

Teilen:
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Problem melden

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.