Pflichtaufgabe erfüllt: ECDC bezwingt Pfaffenhofen deutlich am Hühnerberg

(Bayernliga-Memmingen) Eine souveräne Leistung bescherte den GEFRO-Indians weitere drei Punkte am Hühnerberg. Der EC Pfaffenhofen wurde mit einem ungefährdeten 7:1 Sieg bezwungen. Somit steht der ECDC momentan immer noch auf dem zweiten Tabellenplatz der BEL. Die Tore für Memmingen erzielten Michi Folk, Daniel Huhn (2) , Tim Tenschert, Lukas Varecha und Marc Stotz.

 

Verzichten mussten die Hausherren auf den angeschlagenen Goalie Joey Vollmer, sowie auch auf Antti-Jussi Miettinen, der aufgrund seiner Spieldauerstrafe in Geretsried das Geschehen von der Tribüne aus betrachten musste. Rund 1000 Zuschauer verfolgten pünktlich zum Rückenrundenstart am Hühnerberg das Spiel und bekamen zunächst eine kompakte und offensiv ausgerichtete Leistung der Indians zu sehen. In der 4.Minute erzielte Michi Folk nach klugem Querpass von Lukas Varecha das 1:0 für den ECDC. Folglich drückte man jetzt auf den weiteren Treffer, um die Führung auszubauen. Stefan Rott hatte mit seinem Schuss in der 7.Minute eine weitere gute Gelegenheit. Doch das 2:0 fiel dann erst wenige Sekunden später durch Daniel Huhn in Überzahl. Abermals der Torschütze eröffnete , dieses Mal jedoch als Vorlagengeber, den Angriff zum 3:0, welcher durch Patrick Weigant in Überzahl vollendet wurde (13.Minute). Rückkehrer Tim Tenschert besorgte in Unterzahl mit einem satten Schuss ins Eck das 4:0 in der 16.Minute. Doch damit nicht genug, denn vier Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels erzielte Lukas Varecha per Abfälscher das 5:0 für die Indians, welche zu keiner Zeit von den Gästen unter Druck gesetzt werden konnten.

Das zweite Drittel verlief weniger turbulent und bot eine weniger dynamische Leistung seitens des ECDC. Torchancen gab es jedoch auf beiden Seiten und die Ilmstädter konnten sich erstmals von Druckphase der Indians im ersten Drittel erholen. In der 26.Minute baute Marc Stotz dennoch das Ergebnis auf 6:0 aus und stocherte die Scheibe über die Torlinie der Gäste. Pfaffenhofens Neubauer gelang durch einen Penalty der Ehrentreffer (38.Minute), während die Indianer durch Daniel Huhn das 7:1 vor der letzten Drittelpause markierten.

Im letzten Drittel blieben die spektakulären Szenen und Tore etwas auf der Strecke. Die Memminger hatten sichtbar mehrere Gänge zurückgeschalten, um sich für die anstehenden Aufgaben zu schonen. Nichtsdestotrotz waren die Hausherren weiterhin die tonangebende Mannschaft und erarbeiteten sich in Überzahl einige gute Möglichkeiten, um die ohnehin schon komfortable Führung noch weiter auszubauen. Doch zweimal der Pfosten und eingewechselte Gästetorhüter Weiner machten alle Chancen zunichte. Somit blieb es beim 7:1 Endstand und die GEFRO-Indians sicherten sich weitere drei Punkte am heimischen Hühnerberg.
Weiter geht es bereits am Sonntag wenn die Indianer dann zu Gast bei der EA Schongau sind, was sicherlich eine weitere unangenehme Aufgabe werden wird. Ebenso wird sich wieder ein Fanbus auf den Weg nach Schongau machen, um das Team tatkräftig zu unterstützen und dadurch die nächsten drei Punkte perfekt zu machen.
Bereits am nächsten Freitag gastieren dann die Erding „Gladiators“ um 20:00 zum nächsten Heimspiel des ECDC am Hühnerberg. Die Weißbierstädter sind unter ihrem neuen Trainer Vogl richtig ins Rollen gekommen und haben sich in der Tabelle nach oben gearbeitet, so dass dieses Duell einiges an Spannung verspricht.

 

ECDC Memmingen – EC Pfaffenhofen 7:1 (5:0/2:1/0:0)

Tore: 1:0 (4.) Folk (Varecha, Rott), 2:0 (7.) Huhn (Schirrmacher, Weigant), 3:0 (13.) Weigant (Huhn, Kouba, 5-4), 4:0 (16.) Tenschert (Schirrmacher, 4-5), 5:0 (20.) Varecha (Rott, Benda), 6:0 (26.) Stotz (Huhn, Kouba, 5-4), 6:1 (38.) Neubauer (PEN), 7:1 (40.) Huhn (Benda, Kouba)

Strafminuten
: Memmingen 12 + 10 (Huhn) – Pfaffenhofen 16

Zuschauer
: 1021

ECDC Memmingen: Niemz (Schapke) – Stalla, Benda, Folk, Stotz, Tenschert, Schirrmacher, Jainz – Revaj, Pfalzer, Rott, Weigant, Huhn, Simon, Kouba, Varecha.

 

 


Bilder von den Memmingen Indians finden Sie in der Galerie von unserem Medienpartner und Sponsor eishockey-online.com

Problem melden

Vielen Dank!

Wir haben Ihre Nachricht erhalten. Wir werden diese schnellstmöglich bearbeiten.