Indians starten in die Pre-Playoffs: Erneut gegen Lindau

Der ECDC Memmingen geht mit einer 0:2 Niederlage gegen den EV Lindau in die anstehenden Pre-Playoffs der Oberliga-Süd. Die Memminger empfangen am Freitag (20 Uhr) erneut das Team vom Bodensee im Kampf um den Endrundeneinzug.


Noch mindestens zwei Spiele haben die Memminger Indians in dieser Saison zu absolvieren. Am kommenden Freitag und Sonntag geht es im Duell mit dem EV Lindau um den Einzug in die Playoffs. Der Sieger aus Hin- und Rückspiel darf sich mit den bereits qualifizierten Top-Teams der Liga messen, für den Verlierer geht es direkt in die Sommerpause.

Die letzte Partie vor diesen KO-Spielen, ebenfalls gegen den EVL, ging für die Indians allerdings verloren. Mit 0:2 zogen die Indianer den Kürzeren und beendeten damit auf Rang 9 die Hauptrunde dieser ungewöhnlichen Saison.

Bereits in der achten Spielminute gingen die Gäste erstmals in Führung, Florian Lüsch traf aus kurzer Distanz und erzielte damit bereits den Gamewinner einer durchgehend schnell geführten Partie, die schon zu Beginn des zweiten Drittels nahezu entschieden war. Das 2:0, ebenfalls durch Lüsch, reichte den Islanders aus, denn die Indians scheiterten in der Folge durchgehend am guten Gästetorhüter di Berardo, der sich wiederholt auszeichnen konnte. Kurz vor dem Ende schwächten sie die Indians, die krankheitsbedingt auf Niki Meier verzichten mussten, noch selbst. Christopher Kasten erhielt wegen unsportlichem Verhalten eine Matchstrafe und fehlt damit am nächsten Wochenende. 

Die Blau-Weißen entschieden damit auch das dritte Aufeinandertreffen für sich und gehen mit einem guten Gefühl in die anstehenden Partien gegen die Indians. Bei einem Blick auf die Statistiken der Saison zeigt sich ein nahezu ausgeglichenes Bild beider Teams, die auch nur einen Platz in der Tabelle voneinander getrennt waren. Der EVL kann aber sowohl beim Torverhältnis als auch beim Unter- und Überzahlspiel leicht bessere Zahlen als die Indians vorweisen und gilt auch deswegen als Favorit im kommenden Aufeinandertreffen. 

Am Freitag starten beide Mannschaften in Memmingen in die kurze Serie, die Partie am Hühnerberg beginnt um 20 Uhr und wird live auf SpradeTV übertragen. Zwei Tage später folgt dann die endgültige Entscheidung am Bodensee, ab 17 Uhr stellt sich heraus, welcher Club an den Playoffs der Oberliga teilnehmen darf.


ECDC Memmingen – EV Lindau 0:2 (0:1/0:1/0:0)

Tore: 0:1 (8.) Lüsch (Ochmann, Heatley), 0:2 (24.) Lüsch (Klingler, Farny).

Strafminuten: Memmingen 15 + 20 (Kasten) – Lindau 8

ECDC Memmingen: Vollmer (ab 30: Steinhauer) – de Paly, Svedlund; Kittel, Kasten; Stange, Ledlin; Stobbe – Peter, Schmid, Fitzgerald; Herm, Huhn, Hofmann; Abstreiter, Grözinger, Pfalzer; Miettinen, Ahlroth, Wolter.

Teilen:
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Problem melden