Indians peilen Punkte an: Passau gastiert am Freitag


Am Wochenende trifft der ECDC Memmingen zuerst auf die Passau Black Hawks (Freitag, 20 Uhr), ehe es am Sonntag an die Zugspitze zum SC Riessersee geht. Die Indianer wollen in beiden Spielen den starken Saisonstart bestätigen und Punkte einfahren. Beide Spiele werden live via SpradeTV übertragen.



Ambitionierter Aufsteiger zu Gast

Nachdem die Memminger die Woche nutzen konnten, um wichtige Trainingseinheiten nachzuholen, kommt es am Freitag zum Aufeinandertreffen mit dem Aufsteiger aus Passau. Ab 20 Uhr erwarten die Indians das Team aus Niederbayern zum ersten Aufeinandertreffen seit mehreren Jahren. Die „Black Hawks“ sind seit dieser Spielzeit wieder zurück in der dritten Liga und bringen einige bekannte Gesichter mit nach Memmingen. Der langjährige Indianer Patrik Beck wird erstmals an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren, mit Benedikt Böhm befindet sich aber noch ein anderer Ex-Memminger im Kader. Viele weitere Akteure im Team der Dreiflüssestädter haben ebenfalls höherklassige Erfahrung vorzuweisen. Torhüter Filimonow (Weiden), die Verteidiger Willaschek (ebenfalls Weiden) und Vavrusa (Deggendorf) sowie Angreifer Janzen (Deggendorf) sind in der Oberliga-Süd mehr als bekannt. Hoch her ging es beim Gast vom Freitag bereits bei der Besetzung der zwei Kontingentstellen. Die ursprünglich eingeplanten Kandidaten wurden während der Vorbereitung durch zwei äußerst starke Leihgaben des DEL-Teams aus Straubing ersetzt, die aber kurz vor Saisonstart erneut ausgetauscht wurden. Die Verantwortlichen der Passauer konnten zwei Spieler aus der EIHL (Großbritannien) verpflichten, die nun fest zum Kader gehören. Darunter ist mit Jonathan Phillips der letztjährige Kapitän des Nationalteams von Großbritannien. Der Start in die Liga ist den Niederbayern trotz allem misslungen, gegen Rosenheim setzte es eine herbe Klatsche, beim SC Riessersee, dem Memminger Gegner vom Sonntag gab es eine 2:5 Niederlage. Damit stehen die Passauer am Freitag bereits etwas unter Druck. Das Spiel wird live auf SpradeTV übertragen.

Zur Buchung bei Sprade: HIER


Riessersee noch ungeschlagen

Am Sonntag geht es für die Indians dann nach Garmisch-Partenkirchen. Mit dem SC Riessersee  erwartet die Maustädter ein bekannter Gegner, mit dem es bislang fast immer enge Partien gab. Die Garmischer sind vor dem Wochenende noch ohne Punktverlust. Siege gegen Passau, Peiting und Landsberg bescherten den Oberbayern neun Punkte zum Start. Garanten für wichtige Zähler sind auch in diesem Jahr die etablierten Uli Maurer, Florian Vollmer sowie der äußerst starke Finne Eetu-Ville Arkiomaa, der auch in der Torschützenliste bereits wieder ganz vorn zu finden ist. Mit Marcus Weber kann das Team von der Zugspitze außerdem auf eine Leihgabe aus der DEL bauen. Vor wenigen Tagen wurde außerdem für den Angriff ein weiterer vielversprechender Akteur verpflichtet. Der Tscheche Robin Soudek besetzt die zweite Kontingentstelle des SCR, er war in den letzten Jahren hauptsächlich in Österreich aktiv und konnte dort gute Statistiken vorweisen.


Kader-News

Die Indians können Joey Vollmer zurück im Kader begrüßen. Der Torhüter hat seine Krankheit auskuriert und kann am Wochenende wieder eingesetzt werden. Vom Kooperationspartner aus Augsburg werden bei den Spielen aller Voraussicht nach Samir Kharboutli sowie Niklas Länger zur Verfügung stehen. Länger war noch in der vergangenen Woche beim Deutschland-Cup für das „Top Team Peking“ aktiv und bestritt dort Partien gegen die A-Nationalmannschaften von Deutschland und Lettland. Vom DNL-Team des AEV könnten weitere Spieler folgen, um den Kader zu vervollständigen.

Teilen:
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Problem melden