Deutliche Steigerung: Indians gewinnen in Peiting

Am Sonntagabend hat der ECDC Memmingen sein zweites Spiel am Wochenende erfolgreich gestalten können. Beim Ligakonkurrenten aus Peiting feierten die Indians einen 5:2 Erfolg.

Deutlich engagierter und durchschlagskräftiger als noch beim letzten Test zeigten sich die Maustädter in Peiting. Im ersten Drittel waren sie die tonangebende Mannschaft, auch wenn Samir Kharboutli bereits nach wenigen Minuten in die Kabine ging und als Vorsichtsmaßnahme im weiteren Verlauf geschont wurde. In der 8. Minute traf Tim Bullnheimer zur Führung, mit der es in die erste Pause ging.

Im zweiten Abschnitt machten die Indians dann bereits den Deckel drauf: Innerhalb von gut fünf Minuten trafen Huhn, Voit, Abstreiter und Neal zum zwischenzeitlichen 5:1 aus Sicht der Rot-Weißen, die im letzten Drittel lediglich noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen mussten. Marc Henne im Tor machte erneut einen starken Eindruck und konnte sich mehrmals auszeichnen, auch die Verteidigung stand sicherer als noch am Freitag gegen Landsberg.

Für die Indians geht es am kommenden Wochenende mit dem Rückspiel in Memmingen gegen Peiting weiter, am Sonntag treten die Maustädter in Landsberg an.

Teilen:
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Problem melden

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.