Co-Trainer für die Indians gefunden: Andi Börner übernimmt

Mit Andi Börner haben die Indians die vakante Position des Co-Trainers der Oberligamannschaft besetzen können. Der 40 Jahre alte Memminger war in den letzten Jahren bereits hauptamtlich im Nachwuchs tätig, für die er auch weiterhin als Trainer eingesetzt wird. Börner, der im Besitz einer Trainer B-Lizenz ist, soll Chefcoach Daniel Huhn in der täglichen Arbeit mit den Spielern unterstützen.


Ab der Saison 24/25 wird die Zusammenarbeit zwischen Nachwuchs und erster Mannschaft weiter intensiviert. Andi Börner (hauptamtlicher Trainer im Nachwuchs) wird ab dieser Saison zusätzlich Daniel Huhn an der Bande unterstützen.

Börner soll dem Cheftrainer der Rot-Weißen im täglichen Training sowie mindestens auch bei den Heimspielen des Profiteams zur Seite stehen. Die Indians wollen mit dieser Besetzung, auch dem langfristigen Ziel, geeignete Nachwuchsspieler wieder langsam an den Profikader heranzuführen, etwas näherkommen.

Börner ist gebürtiger Memminger und lief während seiner Spielerkarriere gut 13 Jahre für Teams aus der Maustadt auf. Er ist siebtbester Scorer der Indians-Geschichte und nun seit mehreren Jahren hauptamtlich im Nachwuchs tätig. In der neuen Saison wird er, neben den Profis, auch u.a. die Teams der U7-U13 betreuen.

Andi Börner: „Aus meiner Sicht ist das eine tolle Chance das Memminger Eishockey weiter voranzubringen. An der Seite von Daniel kann ich mich persönlich bestens weiterentwickeln, daher freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm und dem gesamten Team.“

Daniel Huhn: „Ich bin froh, dass ich zur neuen Saison Unterstützung im Trainingsbetrieb bekommen werde und sehe der täglichen Arbeit mit Andi sehr positiv entgegen.“

Problem melden

Vielen Dank!

Wir haben Ihre Nachricht erhalten. Wir werden diese schnellstmöglich bearbeiten.